Allgemeine Geschäftsbestimmungen / AGBs

Allgemeine Verkaufsbedingungen der Firma Thermidor e. U.

 

 

1. Allgemeines, Geltungsbereich

1.1 Alle Verkäufe der Firma Thermidor e. U. (nachstehend „Thermidor“ genannt) erfolgen an Wiederverkäufer und Privatpersonen (nachstehend „Besteller“ genannt) und auf der Grundlage dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen.

1.2 Dies gilt auch im Falle von entgegenstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Bestellers.

1.3 Thermidor und Besteller sind sich einig, dass diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen für alle Bestellungen des Bestellers bei Thermidor gelten, sobald sie einmal rechtsverbindlich als Vertragsgrundlage vereinbart wurden, sofern im Einzelfall nichts anderes schriftlich vereinbart wird.

 

2. Angebot, Vertragsgegenstand

2.1 Bestellungen des Bestellers bei Thermidor einerseits sowie eventuelle Angebote von Thermidor andererseits, müssen immer schriftlich erfolgen und sind jeweils 10 Werktage (montags bis freitags ohne Feiertage) ab ihrem Zugang bei der anderen Partei unwiderruflich und verbindlich.

2.2 Ein rechtsgültiger Vertrag kommt erst zustande, bei einer Bestellung bei Thermidor bzw. bei einem Angebot von Thermidor durch die schriftliche Annahme gegenüber Thermidor der anderen Partei.

2.3 Thermidor behält sich bei Produkten die jederzeitige Änderung vor, sofern diese aus technischen Gründen erforderlich ist, zu einer technischen Verbesserung führt oder zur Erfüllung gesetzlicher oder behördlicher Auflagen erforderlich und die Änderung dem Besteller zumutbar ist.

 

3. Widerrufsrecht / Rücksendungen

3.1 Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Tag, an dem der Kunde die Ware in Empfang nimmt, und beträgt 14 Kalendertage. Der Widerruf muss ausdrücklich erklärt werden und dies schriftlich!

3.2 Kosten für etwaige Rücksendungen müssen vom Kunden getragen werden. Unfreie Pakete werden bei Thermidor nicht angenommen.

 

4. Preise/ Zahlungsbedingungen

4.1 Die Verkaufspreise von Thermidor ergeben sich aus der jeweils aktuellen Preisliste. Sie verstehen sich zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer sowie zuzüglich Fracht- bzw.

Versandkosten sowie gegebenenfalls Verpackungskosten.

4.2 Thermidor behält sich das Recht vor, seine Preise jederzeit durch eine neue aktuelle Preisliste oder im Einzelfall zu ändern. Davon unberührt bleiben jedoch alle Preise aus von Thermidor bereits bestätigten Einzelbestellungen.

4.3 Sollte Thermidor eine Einzelbestellung nicht zu den in der Einzelbestellung genannten Preisen ausführen wollen, ist Thermidor berechtigt, die Bestellung unter Nennung der neuen gültigen Preise zu bestätigen. In diesem Falle wird die Bestellung für den Wiederverkäufer/die Privatperson erst rechtsverbindlich, wenn er die Auftragsbestätigung von Thermidor gegenbestätigt.

4.4 Zahlungsbedingungen lt. Rechnung. Bei Zahlungsverzug 8% Verzugszinsen plus Mahngebühren.

 

5. Lieferung

5.1 Ist ein Kaufvertrag zustande gekommen, führt der Verkäufer die Bestellung ohne unnötigen Aufschub, jedenfalls jedoch innerhalb von 30 Tagen aus. Diese Frist kann in Einzelfällen überschritten werden, wenn besondere Gründe (z.B. Warenengpass) einer fristgerechten Ausführung entgegenstehen. In diesem Fall erhält der Kunde eine Benachrichtigung (per E-Mail) unter Angabe der zu erwartenden Lieferfrist.

5.2 Erfolgt die Lieferung durch Thermidor nicht rechtzeitig, ist der Besteller berechtigt, die Bestellung zu stornieren. Weitergehende Ansprüche stehen dem Besteller nicht zu.

5.3. Bei Versendung der Ware durch den Verkäufer geht die Gefahr für den Verlust oder Beschädigung der Ware erst dann auf den Kunden als Verbraucher über, sobald die Ware an den Verbraucher oder einen von diesem bestimmten, vom Beförderer verschiedenen Dritten abgeliefert wird. Hat der Verbraucher selbst den Beförderungsvertrag (der Auftrag zur Lieferung der bestellten Ware an eine Spedition oder sonstigen Paketdienst) erteilt, ohne dabei eine vom Verkäufer vorgeschlagene Auswahlmöglichkeit zu nutzen, so geht die Gefahr bereits mit der Aushändigung der Ware an den Beförderer über.

Handelt es sich bei dem Kunden um einen Unternehmer bzw. ein beiderseitig unternehmensbezogenes Geschäft (b2b) erfolgt der Gefahrenübergang ab Werk des Verkäufers.

5.4. Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Adresse. Der Kunde trägt aus der Angabe von unrichtigen, unvollständigen oder unklaren Angaben zu seiner Adresse die daraus entstehenden Kosten (z.B. Kosten für die Adresserhebung, erhöhte Lieferkosten).

 

6. Eigentumsvorbehalt

6.1 Thermidor behält sich das Eigentum an allen dem Besteller gelieferten Waren bis zur vollständigen Zahlung aller bei Lieferung der Ware bestehenden und künftigen Forderungen aus der Vertragsbeziehung mit dem Besteller vor.

6.2 Der Besteller ist berechtigt, im Rahmen seines normalen Geschäftsbetriebs als Wiederverkäufer die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware weiter zu veräußern.

 

7. Gewährleistung

7.1 Thermidor übernimmt gegenüber dem Besteller die Gewähr dafür, dass die bestellte Ware zum Zeitpunkt der Lieferung an den Besteller vertragsgemäß und mängelfrei ist. Der Besteller ist verpflichtet, sich davon bei Lieferung entsprechend § 377 HGB zu überzeugen und ggf. gegenüber Thermidor binnen 3 Werktagen eine schriftliche Mängelanzeige vorzunehmen.

7.2 Darüber hinaus übernimmt Thermidor auf Röhren eine Garantie von 12 Monaten und auf Strahler eine Garantie von 24 Monaten, jeweils ab Lieferung an den Besteller.

7.3 Eventuelle Mängel sind Thermidor schriftlich mitzuteilen. Die mangelhaften Produkte bzw. Teile sind Thermidor auf Wunsch kostenfrei zur Prüfung zu überlassen.

7.4 Bei berechtigten Mängeln ist Thermidor verpflichtet, dem Besteller kostenfrei Ersatz zu liefern. Alle darüber hinaus gehenden Ansprüche werden ausgeschlossen.

7.5 Alle Gewährleistungsansprüche des Bestellers verjähren mit Ablauf von 2 Jahren ab der

Lieferung des betroffenen Produkts.

7.6. Darüber hinaus gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.

 

8. Erfüllungsort, Gerichtsstand, anwendbares Recht

8.1 Erfüllungsort für alle Verpflichtungen zwischen Thermidor und dem Besteller ist der Geschäftssitz von Thermidor.

8.2 Gerichtsstand für alle eventuellen Streitigkeiten zwischen den Parteien ist Linz.

8.3 Für die Rechtsbeziehungen zwischen Thermidor und dem Besteller gilt ausschließlich österreichisches Recht. Dies gilt auch, wenn der Besteller seinen Firmensitz im Ausland hat und die Ware dorthin geliefert wird.

 

9. Sonstiges / Salvatorische Klausel

9.1 Der Besteller ist nicht berechtigt, ohne schriftliche Zustimmung von Thermidor irgendwelche Rechtsansprüche oder Ansprüche aus der Vertragsbeziehung auf Dritte zu übertragen.

9.2 Eine Aufrechnung von Forderung des Bestellers gegenüber von Forderungen von Thermidor ist nur berechtigt, wenn Thermidor die zur Aufrechnung gestellte Forderung anerkennt oder sie gerichtlich festgestellt wurde.

9.3 Alle Änderungen oder Ergänzungen von schriftlichen Vereinbarungen der Parteien sollen nur wirksam werden, wenn sie ebenfalls schriftlich fixiert werden. Dies gilt auch für eine Vereinbarung, dass diese Schriftformklausel nicht gelten soll.

9.4 Sollten einzelne Klauseln dieses Vertrages unwirksam sein, so soll der übrige Inhalt davon unberührt bleiben. In diesem Falle soll anstelle der unwirksamen Klausel eine solche treten, die den gesetzlichen Bestimmungen entspricht und dem wirtschaftlich Gewollten am nächsten

kommt. Gleiches gilt, soweit der Vertrag lückenhaft sein sollte.

 

Stand 1. September 2022